5 Tipps um seine Ziele einfach und unbeschwert zu erreichen

Nachdem man sich Ziele gesetzt hat, geht es natürlich als nächstes um die Umsetzung, schließlich will man nicht einer sein, der nur redet aber nie etwas tut, oder sehe ich das falsch?! 😉

Hier also 5 nützliche Tipps um seine Ziele im Handumdrehen zu erreichen

  1. Setze Prioritäten! Wenn du z.B. vor hast, für eine Weltreise zu sparen oder nur noch halbtags zu arbeiten, dann solltest du dir darüber im Klaren sein, dass du in anderen Bereichen vielleicht etwas zurück stecken musst. Wenn allerdings dein Ziel wirklich das ist, was du willst, dann sollte es für dich kein Problem sein auf den wöchentlichen Starbuckskaffee zu verzichten oder mit weniger Geld im Monat auszukommen. Mehr Zeit für Freunde, Familie und dein Hobby zu haben, wird deine Belohnung dafür sein. #Tipp: Wenn dein Ziel unter anderem das ansparen von Geld beinhaltet, könntest du dir einen Sparplan erstellen. 😉

  2. Etappenziele sind wichtig! Um nicht die Motivation zu verlieren ist es hilfreich, dass du dir dein Ziel in mehrere Stufen einteilst. Diese Einteilung kann dir erstens dabei helfen, dass du den Überblick behälst und direkt weißt, was als nächstes zu tun ist und zweitens siehst du wie viel du schon erreicht hast. Ich persönlich nutze dazu gerne Taschenkalender oder kleine Notizbücher um mir meine Listen und Pläne handschriftlich zu notieren. #Tipp: Belohnungen und Konsequenzen können eine zusätzliche (Anti-)Motivation geben.


  3. Alles eine Frage der Gewohnheiten! Frage dich, welche Gewohnheiten dir dabei helfen könnten, dein Ziel schnell und effizient zu erreichen. Ob du nun jeden Abend 10 Minuten spanische Hörbücher hörst, einmal die Woche dir Zeit für ein Buch  (in Bezug auf dein Ziel) oder dir einfach nur jeden Morgen 20 Minuten für dich nimmst, hängt dabei von deinem Ziel ab. #Tipp: Wenn du sportlicher werden willst, könnten 10 Kniebeugen nach jedem Toilettengang schon ein Anfang sein. Solche kleinen Gewohnheiten können sich schnell summieren! Oder hör auf deinem Arbeitsweg ein lehrreiches Hörbuch oder einen Podcast. Bei einem Arbeitsweg von nur 15 Minuten sind das bei 5 Arbeitstagen auch schon 2 1/2 Stunden die Woche. 


  4. Keine Angst vor dem Scheitern! Oft lassen wir uns von unseren Mitmenschen beeinflussen, was zur Folge hat, dass wir Angst davor haben, was die anderen von uns  denken bzw. halten. Irgendwann, und ich hoffe lieber früher als später, wird einem dann bewusst, dass man nicht immer nach den Regeln seiner Mitmenschen spielen muss. Wenn dir jemand sagt, dass du etwas nicht kannst oder erreichen wirst, liegt es meist an ihren eigenen Grenzen und Ängsten. #Tipp: Ich verfolge zur Zeit den Blog der lieben Pia, auf welchem sie darüber schreibt, wie sie mit 80 Euro gestartet ist und was ihr bis jetzt so alles passiert ist. Ich finde sie zeigt mit ihrer Aktion viel Mut, schließlich würden viele wahrscheinlich sagen “Mit 80 Euro schaffe ich es nicht mal 3 Tage rum zu bekommen“ und ich finde, sie zeigt was man alles erreichen kann wenn man Prioritäten setzt und das Gute im Auge behält. Außerdem, was kann schlimmstenfalls passieren? Weltreise/Aussteigen -> Zurück reisen. Job kündigen -> neuen, (besseren) Job finden. Es kann so viel Gutes passieren, wenn du es erkennst und annimmst.


  5. Fang an! Ich weiß, das ist kein wirklicher Tipp, doch hapert es auch selten beim planen der Ziele sondern eher an der Umsetzung. Vergiss bitte nicht, es ist nie zu spät um sich selbst neu zu erfinden. Egal ob du mit 30 noch studieren, mit 45 eine Weiterbildung machen oder sogar mit 60 auf Weltreise gehen willst! Und mach bitte bloß nicht den Fehler und fang erst am 1. des Monats an (außer heute ist der 1. ;)) oder warte auf Montag. Jeder Tag zählt. Hättet du vor 3 Tagen angefangen, wärst du nun vielleicht schon 3 Tage früher an deinem Ziel. Also verschwende keine Zeit und genieß auch den Weg. Ich wünsche dir alles Gute ♥ Falls du noch etwas Inspiriation suchst, hier entlang! (:


 

Hast du denn noch einen Trick, der dir das erreichen von Zielen erleichtert? Dann schreib gern einen Kommentar!

Passend dazu: 3 Fehler bei der Umsetzung von Zielen und wie du sie verhinderst.