Wo bleibt das Abenteuer? || Reiseplanung, Herzensprojekt & Quarterlifecrisis

In letzter Zeit ist es hier leider etwas ruhiger geworden, was aber zum Glück nur daran liegt, dass es bald umso mehr neue Artikel geben wird. 😉 Unter anderem demnächst mehr zu meinem neuen Herzensprojekt ♥

Zuerst einmal möchte ich aber Florian dafür danken, dass er meine neue Seite eingerichtet und generell überhaupt organisiert hat! Vielen lieben Dank an dieser Stelle noch einmal.

Neben der neuen Domain, dem vielleicht schon entdeckten neuen Logo und einer Menge an Designveränderung gibt es noch so viel mehr, was mich in letzter Zeit beschäftigt hat. Unter anderem natürlich meine geplante Reise (dazu gleich mehr) und meine erste Kooperation im Rahmen einer wundervollen Blogparade, welche mich schon jetzt zum ernsthaft über mein Leben Nachdenken anregt. Was diese Blogparade unter anderem mit meinem Herzensprojekt und sogar mit meiner Quarterlifecrisis zu tun hat, verräte ich dir allerdings erst am 22.11. ausführlich.

Spoiler: Im Dezember werde ich zudem an einem Bloggeradventskalener teilnehmen und es warten tolle Gewinne auf dich.

Du willst die Verlosung nicht verpassen? Dann folge mir doch am besten bei Facebook


Aber nun zu dem wirklich wichtigem:

Nachdem ich nun gefühlt schon tausendmal meine Pläne für die nächste Zeit umgeworfen habe, bin ich nun endlich an dem Punkt angelangt an dem ich sagen kann: Der Plan steht.

Nach wochenlanger Planung von verschiedenen Möglichkeiten bin ich zu dem Entschluss gekommen, dass ich nicht fliegen werde. Zumindest vorerst nicht. Mein Freund und ich haben haben uns nun für einen Winter auf La Gomera entschieden, auch wenn wir erst noch sehr geschwankt haben mit unserem Entschluss. Wie es danach aussieht, wollen wir vorerst offen lassen, eins steht nun aber schon fest: wir werden lernen zu Segeln und mit Glück treten wir im Juli 2018 im Rahmen eines Hand-gegen-Koje-Angebots den nächsten Abschnitt unserer Reise ab den Kanaren an.

Herzensprojekt


Warum mich nun aber der Begriff Quarterlifecrisis beschäftigt..

Wenn du genauer wissen willst, was es mit der Quarterlifecrisis auf sich hat und 10 Merkmale, an denen du feststellst, dass du auch betroffen bist, lies doch bitte diesem Artikel von Benedikt Ahlfeld.

Ich denke jeder hat schon einmal von der Midlifecrisis gehört/gelesen. Was jedoch, wenn man schon in den Zwanzigern das Gefühl einfach nicht los wird, dass das Leben trist und grau ist und sich nichts entwickelt, wie es vielleicht sollte?

Um ehrlich zu sein sieht nämlich derzeit mein Alltag trotz der ganzen Reiseplanung nicht allzu rosig aus, auch wenn ich dies gerne verdrängen würde. Irgendetwas fehlt und das wird mir langsam schmerzlich bewusst.

Ich finde es wird Zeit für ein neues Kapitel in meinem Leben. Ein Kapitel welches ich selbst bestimmen und gestalten kann und in welchem ich keinem eine Rechenschaft schuldig bin. Mein 21. Geburtstag naht und ich will noch so viel erleben, so viel tun und so viel erzählen können, dass ich einfach irgendwo etwas Angst habe, etwas zu verpassen. Ich will aber ab sofort nicht mehr Dinge verpassen, die mir das Gefühl geben lebendig zu sein, wegen Dingen, die mich runterziehen und in den beliebten Alltagstrott mitreißen. Ich will wieder sorglos lachen, mit Fremden Freundschaft schließen und neue Sachen probieren.

Wie genau ich das Ganze nun angehen werde, was genau mein Herzensprojekt ist und welche Hilfsmittel ich nutze, verrate ich dir dann in meinem Artikel am 22.11.2017.

Verrate mir doch in den Kommentaren mehr über deine nächste Reise und dein persönliches Herzensprojekt.

 

 

 

Kommentare

  1. Magdalena 15. November 2017 at 9:52

    Hallo Luisa,

    sehr toller Beitrag – ich bin wirklich gespannt, wie es bei dir weitergeht.

    Das neue Logo gefällt mir übrigens richtig gut. Zum neuen Design am Blog kann ich nichts vergleichendes sagen, da ich mir nicht mehr sicher bin, wie der alte aussah, aber das hier macht ein tolles Bild, sieht sehr professionell aus.

    Ich drücke dir die Daumen für alles weitere und freue mich auf deine neuen Artikel.

    Liebe Grüße
    Magdalena

  2. Mira 15. November 2017 at 15:55

    Ich versteh dich zu gut. Ich hatte in deinem Alter auch erst mal nur das Gefühl irgendetwas an meinem Leben ändern zu müssen. Ich wollte unbedingt weg aus meiner Stadt und wollte mich an keine Regeln halten. Das habe ich dann auch gemacht. Ich habe ein halbes Jahr in Lissabon gejobbt und als ich dann zu studieren begonnen habe, hat es mich jedes Jahr für längere Zeit woanders hin verschlagen. Ich finde gerade in den 20ern ist es soooo wichtig, so viel wie möglich aus zu probieren, zu verreisen und einfach mal seinem Herz zu folgen. Ich bin jetzt Ende 20 und kann eigentlich sagen, dass ich nie Kompromisse eingehen musste und über all meine Erfahrungen super glücklich bin. Allerdings kommt mir vor, als würde ich jetzt kurz vor 30 wieder anfangen mit mit meinem großen Fernweh.

    Auf jeden Fall – Italien hört sich super an. Ich war erst kürzlich in Rom, hab dazu auch einen Artikel auf dem Blog verfasst. Und falls du nach einer perfekten Insel in Italien suchsts – kann ich dir nur Favignana ans Herz legen!
    Alles Liebe,
    Mira

    • Ocean Hippie 3. Januar 2018 at 21:37

      Hallo Mira,

      auf unserem Weg hat unsere Reise auch über Lissabon geführt – es war echt traumhaft. Da wird man ja richtig neidisch 😉

      Vielen Dank für die Tipps, allerding sind es nun doch die Kanaren geworden.

      Liebste Grüße

  3. Stefan 17. November 2017 at 21:44

    Hallo Luisa!
    Ich bin dieses Jahr nach Sri Lanka ausgewandert. Ich bin ziemlich fleißig in Dubai und Südost-Asien am Gründen und begleite nicht nur die Entrepreneur-Szene in diesen rasant wachsenden Regionen sondern bin auch in NGOs aktiv. Mit meinen Kontakten stelle ich Kontakte zwischen Vertretern verschiedener Kulturen und Religionen her und lade zum verbindenden Austausch ein, wo vorher nur Ignoranz herrschte oder gar Waffen gesprochen haben. Das Abenteuer ist also größer denn je. Vom Bloggen nehme ich allerdings mehr und mehr Abstand, was mehrere Gründe hat.
    Dir wünsche ich für Deine anstehende Reise viel Spaß, tolle Momente und jede Menge Abenteuer. Mach mit Deinem Blog so weiter, denn er gehört zu den positiven Beispielen. Auch das Design der Seite gefällt mir sehr gut und ich werde Deine Abenteuer mit Freude weiter verfolgen.
    Love and Peace!

    • Ocean Hippie 3. Januar 2018 at 21:36

      Hallo Stefan,

      Oh, Sri Lanka klingt traumhaft. Leider war ich bis jetzt noch nie vor Ort. Dein Job klingt ja echt interessant. Darf ich fragen, wie man zu so etwas kommt?

      Danke für die liebevollen Worte <3

      Liebste Grüße

  4. Barbara 18. November 2017 at 8:39

    Hi! Ich bin zufällig auf deinen Blog gestoßen und muss sagen, er gefällt mir wirklich richtig gut!! Das Design und Logo treffen ebenfalls genau meinen Geschmack 😍😍
    Ich bewundere, dass du den Mut gefasst hast einfach „abzuhauen“. Ich bin auch 21, bald 22, und wüsste nicht wie ich es anstellen sollte. Denn schließlich muss ja irgendwo das Geld her, man hat ein Leben, studiert, und und und.
    Ich bin sehr gespannt auf deine Geschichte!!!
    Und ich glaube wir machen bei dem gleichen Bloggeradventskalender mit 🤔

    Liebe Grüße 🤗💕
    Barbara

    • Ocean Hippie 3. Januar 2018 at 21:02

      Hallo Barbara,
      freut mich, dass er dir gefällt 🙂 Danke für die vielen netten Worte <3

      Das Gefühl nicht gehen zu können bzw. nicht alles zurück lassen zu können hatte ich auch lange Zeit. Danach kann ich nun sagen: Es war die beste Entscheidung meines Lebens!

      Ich hatte allerdings auch etwas Glück und habe mir im letzten Jahr etwas Geld beiseite legen können und werde sicher auch unterwegs noch einige Jobs machen, allerdings nur noch solche, die mir Freude bereiten und mir ein gutes Gefühl geben 🙂

      Liebste Grüße

  5. Karl-Heinz 18. November 2017 at 17:25

    Italien war immer mein Traumland, daher kann ich Dich gut verstehen. Silvester in Rom ist übrigens auch ein ganz wunderbares Erlebnis. Meine nächste Reise geht nach Sölden – freue mich schon auf das „Winterwunderland“. Herzliche Grüße!

  6. Ina 18. November 2017 at 17:44

    Euer Plan klingt sehr gut finde ich und Italien ist ein super Ziel. unser nächstes Reiseziel ist Spanien und zwar über Weihnachten, freue ich mich auch schon und nächstes Jahr wieder eine Interrailtour, da sind wir noch unsicher in welche Länder es diesmal geht.

    LG aus Norwegen
    Ina

    http://www.mitkindimrucksack.de

    • Ocean Hippie 20. November 2017 at 11:31

      Hallo Ina,

      wo in Spanien soll es denn hingehen? Habe Weihnachten 2015 auf Mallorca verbracht und wir hatten tagsüber ehrlich noch 20 Grad und mit Hoodie war es am Strand richtig angenehm und menschenleer 😉

      Liebste Grüße nach Norwegen ♥

  7. Sophia 18. November 2017 at 18:23

    Rom und Geburtstag ist doch perfekt! Ganz viel Spaß wünsche ich 🙂 Und mach dir nicht zu viele Gedanken um einen neuen Lebensabschnitt. Veränderungen kommen noch genug im Leben. Ich hatte jedoch auch mit 21 nochmal eine komplette Veränderung und jetzt, 5 Jahre später, naht schon bald die nächste… Das wichtigste ist sich optimistisch auf Veränderungen einzustellen und die Dinge nicht zu sehr zu planen, denn es kommt eh alles anders 🙂

    Ganz liebe Grüße,
    Sophia

    http://www.the-fashion-issue.com

    • Ocean Hippie 20. November 2017 at 11:29

      Genau das dachte ich mir auch 😉 Vielen Dank.

      Das sehe ich genauso wie du. Veränderung bedeutet Leben, alles andere ist langweilig 😮

      Liebste Grüße ♥

  8. Avaganza 19. November 2017 at 0:54

    Als meine nächste Reise geht nach London … aber nur für ein paar Tage. Ansonsten ist leider derzeit einfach keine Zeit für Urlaube oder Reisen. Deshalb beneide ich dich gerade sehr und bin schon gespannt auf deine nächsten Reiseberichte <3!

    Liebste Grüße
    Verena

    • Ocean Hippie 20. November 2017 at 11:27

      Oh, ich war noch nie in London. Warst du schon oder musst du noch abwarten? 😉

      Wünsche dir einen guten Wochenstart ♥

  9. Freya 19. November 2017 at 19:27

    Ein sehr schöner Artikel. Ich bin sehr auf deine Auflösung am 22.11. gespannt. Aber auch deine geplante Reise und dein Herzensprojekt interessieren mich. Ich folge dir gespannt 😉

    Alles Liebe

    Freya
    http://www.dieplaudertasche.com

    • Ocean Hippie 20. November 2017 at 11:20

      Vielen Dank für die lieben Worte :*

      Wünsche dir einen schönen Start in die Woche

  10. Angela sau-saugut 9. Februar 2018 at 14:36

    Ich verreise schon viele Jahre nicht mehr. Entweder ist es am Geld gescheitert oder ich hatte einfach Verpflichtungen, denen ich nachkommen musste. Dann waren da noch meine Eltern, beide schwer krank – unmöglich sie alleine zu lassen, dann mein Mann, ebenfalls schwer krank. In meiner Jugend bin ich viel unterwegs gewesen. Rucksack und los… quer durch ganz Europa. Als Aussteigerin bin ich dann auf Formentera gestrandet und auf einem Hausboot in Amsterdam. Das war eine schöne Zeit und ich habe viele Erfahrungen sammeln können. Heute lebe ich auf einem großen Hof, 32 km vom Meer entfernt und fühle mich pudelwohl – trotz Arbeit und Geld verdienen 😉

    • Ocean Hippie 3. März 2018 at 15:43

      Hört sich verdammt nach Abenteuer an, was du da erlebt hast. Ich kann das mit den Verpflichtungen sehr gut verstehen, hoffe allerdings, dass du selbst deiner Meinung nach nicht zurück stecken musstest. ❤ Ich wünsche dir alles Gute und finde es toll, dass du deine Träume angegangen bist / angehst 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine Emailadresse wird nicht veröffentlicht.

Vielen Dank für deinen Kommentar!

Name *
E-Mail-Adresse *
Website